Siklot Blue

 

BESCHREIBUNG DER MASCHINE:

Die grundlegenden und wichtigsten Bestandteile der Maschine sind der isolierte Vorwärmspeicher für ca. 1,1m3 Rücklaufmaterial und die rückwärtige aufheizbare Klappfront. Zu den weiteren Baugruppen zählen das zweiachsige Fahrgestell mit einer Kipprampe für die Walze, die Winde mit der Tragkonstruktion zum Ausklappen der rückwärtigen Front, das gasbetriebene System mit drei LPG-Tanks, das elektrische, batteriebetriebene System, das Aufladegerät sowie der Schaltkasten mit den Elementen, die den Lauf der Maschine sicherstellen.

Technische Parameter der Silkot Blue Maschine zur Verarbeitung und Wiederverwendung von Abfall aus dem flächendeckenden Fräsen der Asphaltdecken - Rücklaufmaterial

                       Die SILKOT Maschine ist für die Reparatur von Schlaglöchern und anderen Asphaltfahrbahnfehlern bestimmt. Die Grundidee besteht in der  Verwendung der beim Fräsen der Asphaltfahrbahnen anfallenden Abfallstoffe – der Rücklaufmaterialien. Das Rücklaufmaterial und die auszubessernde Fahrbahn enthalten Asphalt von etwa gleichem Zeitalter und ähnlicher Körnungskurve. Unser Patent besteht in der Erwärmung des Rücklaufmaterials auf 150 -160°C, ohne dabei den alten Asphalt zu verbrennen.

                       Da die Maschine lediglich LPG (Flüssiggas), elektrische Energie und Rücklaufmaterial verwendet, werden die Fahrbahnschäden kostengünstig und schnell beseitigt. Die von drei unterwiesenen Arbeitskräften bediente Maschine kann 90 -100 m2 Schadstellen pro Schicht ausbessern. Die ausgebesserte Schadstelle hält mindestens 3 Jahre inkl. der kalten Winterszeiten aus. Die Maschine kann auch in der Winterszeit eingesetzt werden. Die Kosten pro 1m2 liegen bei ca. 250 Kč mit 10 % Gewinn. Die Maschine verwertet das billige Rücklaufmaterial wieder und ist voll selbstgenügsam. Alle diese Vorteile  machen Silkot die beste und kostengünstigste Asphaltfahrbahnunterhaltungsmaschine auf dem Markt.

Die Maschine besteht aus einem Fahrgestell, einem Vorwärmspeicher sowie einem elektrischen und einem gasbetriebenen System.

a) Das Fahrgestell kann nach Kundenwunsch für die Fahrgeschwindigkeit bis 40km/Stunde (langsamere Version) und bis 80km/Stunde (schnellere Version) ausgelegt werden. Auch die Variante mit einem LKW-Aufsatz ist denkbar.

b) Der Vorwärmspeicher mit einem Volumen von 1,5 m3 entspricht ca. 3 Tonnen Rücklaufmaterial. Dieser Vorwärmspeicher erhitzt in einem einzigartigen Verfahren das Rücklaufmaterial auf die gewünschte Temperatur von 150-160°C, ohne dabei den Asphaltanteil des Rücklaufmaterials zu entwerten. Der Vorwärmspeicher wird mit Gasbrennern erhitzt und die Temperatur wird über elektrische Schalter reguliert.